Strickmuster mit 3 Farben in einer Reihe

3 Farben in einer Reihe mit jeder Maschine

„Traum oder Wirklichkeit?“

diese Frage taucht immer wieder auf.

Wenn ja, und mit welchen Strickmaschinen ist das möglich?

Dazu muss man klar sagen:

Muster mit 3 oder mehr Farben in einer Reihe werden wie in unserem Fotobeispiel als Vorlegemuster (Parttasten/SJ) in Verbindung mit einem Farbwechsler gearbeitet. Dies ergibt oft lange Spannfäden.
Nimmt man das Doppelbett dazu, haben wir ein Doppelbettjacquard ohne Spannfäden.

Die technische Voraussetzung dafür bietet jede Brother- und SilverReed-Strickmaschine mit Bemusterungsautomatik.

Es muss nur die Musterzeichnung „auf die Maschine“ gebracht werden.

Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine Lochkarten- oder elektronisch programmierbare Maschine handelt. Bei elektronischen Maschinen ist es jedoch sehr viel einfacher, da die Elektronik das Muster gleich entsprechend aufbereiten kann. Für Lochkartenmaschinen braucht man für diese Muster lange und unübersichtliche Lochkarten.

Lochkarte

Musterzeichnung

für Folienlesegeräte

Generell erweist sich die Nutzung der Software DesignaKnit als sehr komfortabel.

Hier kann man die Musterzeichnung für die Lochkartenmaschine einfach ausdrucken, um dann die notwendige Lochkarte zu fertigen. Bei Elektronikmaschinen geht das natürlich durch die Datenübertragung bequemer.

Bei Brother-Maschinen kann man ab dem Modell KH 965 drei Farben über die Eingabetasten der Maschine programmieren. Das klingt erst einmal ganz interessant – dennoch sollte man bedenken, das in einem Einbettabstreifer immer nur 2 Farben vorhanden sein können. Also bleibt hier auch Farbwechsler oder Umfädeln als Alternative.

Und eins ist gewiss, die Programmierung mittels DesignaKnit macht wesentlich mehr Freude, als das „Eintippen“ über Input-Tasten.

Wenn Ihnen unser 3-Farb-Jacquard-Muster gefällt, können Sie es über folgenden Button herunterladen und nachstricken.

DesignaKnit-Muster-Datei 3-Farb-Jacquard